Dienstag, 25. Dezember 2012

Marko Leino - "Wunder einer Winternacht"

"Wunder einer Winternacht"
von Marko Leino


Verlag: Rowohlt
Seiten: 288
ISBN: 978-3499248467
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 2. November 2009







In einem Satz:
Eine einfach wundervolle, zauberhafte, lehrreiche und auch ein wenig traurige Weihnachtsgeschichte.

Inahlt:
Nikolas ist fünf Jahre alt, als sich sein Leben für immer verändert. Er verliert Mutter, Vater und Schwester in der Weihnachtsnacht und niemand weiß so recht, wo er nun Leben soll. Die Bewohner des kleinen Dorfes Korvajoki beschließen, dass der Junge ein Kind der gesamten Gemeinde werden soll. So wächst Nikolas als Waisenkind auf, das ein bisschen von allen erzogen wird und entwickelt sich zu einem ganz besonderen Jungen, der Weihnachten bald für immer verändern soll …

Meine Meinung:
Zur Weihnachtszeit gehören schöne Weihnachtsgeschichten einfach dazu und dieses Jahr habe ich wohl die schönste überhaupt gelesen. Es wird die Geschichte erzählt, wie der Weihnachtsmann zu dem wurde, der er heute ist und wie die Tradition der Weihnachtsgeschenke erfunden wurde.

Der Autor geht dabei so einfühlsam vor und  hat die einzelnen Personen so schön gezeichnet, dass ich mehr als nur einmal Wasser in den Augen hatte. Nikolas ist ein Junge, der dem Leser sehr schnell ans Herz wächst und mit dem man daher auch schnell mitleidet, wenn ihn das Schicksal trifft. Nachdem ich das Buch einmal in die Hand genommen hatte, konnte ich es nicht mehr weglegen. Zwar ist es in insgesamt 24 Kapitel, genannt „Türchen“, gegliedert, aber ich konnte einfach nicht nur ein Kapitel am Tag lesen sondern musste immer direkt wissen, wie es weitergeht. Ich kann mir aber gut vorstellen, dieses Buch als meinen alljährlichen Adventskalender von nun an jedes Jahr zu lesen.

Die Geschichte ist lehrreich, traurig und schön zugleich und erst gegen Ende wird es ein klein wenig mysteriös, was aber zu einer Geschichte um den Weihnachtsmann einfach dazugehört und am Ende wird es dem Leser wieder ganz alleine überlassen, an was er glauben möchte.

Kann ich dieses Buch empfehlen? Ja, definitiv. Holt es euch noch jetzt oder gleich nächstes Jahr, wenn die Adventszeit beginnt und ihr kommt garantiert in die passende Weihnachtstimmung, ganz egal ob das Wetter mal wieder der Meinung ist, dass wir die T-Shirts rausholen sollen.



 

Keine Kommentare:

Kommentar posten