Mittwoch, 5. März 2014

C. J. Daugherty- "Night School - Du darfst keinem trauen"
























Seitdem Allies Bruder spurlos verschwunden ist, entwickelt sie sich mehr und mehr zum Problemkind, sodass ihre Eltern sich irgendwann nicht mehr anders zu helfen wissen, als sie auf das Internat "Cimmeria" zu schicken. Die Schule ist jedoch ganz anders als Allie es sich vorgestellt hatte und innerhalb kürzester Zeit fühlt sie sich dort gut aufgehoben und verstanden. Es bleibt ihr jedoch ein Rätsel, was es mit der "Night School" auf sich hat, der scheinbar einige Schüler angehören, über die aber niemand reden darf ...







"Night School" ist eigentlich eines der Bücher bzw. eine der Buchreihen, die ich rein nach Cover und Titel unter Teenie-Vampir-Internat abgestempelt habe. Ganz ehrlich, wer denkt denn bei dem Titel und der Aufmachung an irgendetwas anderes?! Aber erstaunlicherweise enthält das Buch nicht einen einzigen Funken Fantasy. Nicht ein Vampir, Werwolf oder sonstwas hüpft über das Schulgelände und das fand ich sehr angenehm. Das Geheimnis, das die Schule umgibt, ist ein viel weltlicheres, wird aber erst sehr, sehr spät aufgedeckt.

Was mir von der ersten Seite an sehr gut gefallen hat, war der Schreibstil. Ich wurde einfach in die Geschichte hineingezogen und fühlte mich hervorragend unterhalten. Ständig warten neue Ereignisse und Wendungen, sodass es nie langweilig wird. Zwar fand ich es etwas schade, dass Allies anfängliche Aufmüpfigkeit sehr schnell in Vergessenheit gerät und sie quasi sofort zur Musterschülerin mutiert, aber da es auf Cimmeria ohnehin an besonderen Ereignissen nicht mangelt, bleibt es auch so unterhaltsam genug. 

Die Figuren fand ich ebenfalls hervorragend gezeichnet. Die meisten haben ihre rätselhaften Seiten und so bleibt die Geschichte ihrem Untertitel "Du darfst keinem trauen" durchaus treu. Stellenweise weiß man nämlich auch als Leser nicht mehr so genau, wem Allie denn nun ihr Vertrauen schenken und wem sie besser aus dem Weg gehen sollte. Bei einigen beschleicht einen natürlich sehr schnell ein ungutes Gefühl und man möchte Allie am liebsten warnen, bei anderen hingegen rätselt man selbst noch am Ende, auf welcher Seite sie stehen.

In diesem ersten Band dreht sich eigentlich erst einmal alles darum, die Schule einzuführen und die Spannung um die "Night School" auf die Spitze zu treiben. Denn auch wenn zahlreiche Andeutungen gemacht werden und immer wieder seltsame Dinge passieren, bleibt das Geheimnis fast bis zum Ende gewahrt. Zum einen ist das etwas nervenaufreibend, zum anderen fand ich aber gerade gut so, denn nichts ist nerviger als ein Geheimnis, dass zwar im Klappentext groß angekündigt, aber dann schon auf den ersten Seiten gelüftet wird. So bin ich nun nur umso gespannter auf den zweiten Band, denn es gibt noch reichlich Klärungsbedarf.


Verlag: Oetinger
Seiten: 464
ISBN: 978-3789133268
Preis: 17,95 € (Hardcover)
Erscheinungsdatum: Juli 2012


Keine Kommentare:

Kommentar posten