Freitag, 27. Januar 2012

J. Richter / H. Müller - "Ich bin hier bloß der Hund"

Titel: "Ich bin hier bloß der Hund"
Autor: Jutta Richter / Hildegard Müller
Verlag: Hanser
Seiten: 128
ISBN: 3446237925
Preis: 10,00 € (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 25. Juli 2011












In einem Satz:
Witzig, liebevoll und manchmal ein klein wenig weise - oder doch eher altklug? 

Inhalt:
Anton ist ein ungarischer Hütehund, den es nach Deutschland verschlagen hat. Er ist bei einer liebevollen Familie untergekommen und hat es da im Großen und Ganzen ganz gut getroffen - nur manchmal kann er das Verhalten der Zweibeiner einfach nicht verstehen. Und so führt Anton den Leser selbst in diese komische Welt ein, die er sich mit zwei Erwachsenen, einem Kleinkind und einer Katze teilt, und erzählt nebenbei noch kleine Anekdoten aus seiner ungarischen Heimat. 

Meine Meinung:
"Ich bin hier bloß der Hund" ist ein recht schmales Buch, dass man mal eben nebenbei lesen kann, aber man sollte es nicht als zu klein erachten und ihm lieber die Aufmerksamkeit schenken, die es verdient. Der Verlag selbst deklariert es als Kinderbuch, aber ich finde es ist viel mehr als das. Sicher kommt es vom Stil her sehr heinfach rüber, aber genau das macht auch den Charme aus. Niemand würde Anton glaubhaft finden, wenn er in ellenlangen Schachtelsätzen erzählen würde. So bringt er die Dinge knapp und präzise auf den Punkt - manchmal mit belustigenden, aber gar nicht so abwegigen Schlussfolgerungen. Manchmal muss man schmunzeln und dann wieder denkt man sich nur "ach wie niedlich!".

Liest man den Großteil des Inhalts noch mit einem Schmunzeln auf den Lippen einfach so dahin, so wird es am Ende noch richtig rührend. Ein wirklich wunderschöner Abschluss, der dem Buch erst seine ganz besondere Note gibt. Eine absolute Leseempfehlung meinerseits für alle, die Hunde mögen oder zumindest nicht gerade auf Kriegsfuß mit ihnen stehen.


Kommentare:

  1. Das Buch hatte ich neulich schon mal in der Hand, habs dann aber doch nicht mitgenommen. Klingt auf jeden Fall witzig.

    AntwortenLöschen
  2. Das Cover sieht ja schon süss aus . . . . ab welchem Alter würdest du das Buch denn empfehlen?

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  3. @ Favola: In sowas bin ich ganz schlecht, aber wenn man es vorliest eignet es sich wohl für jedes Alter, denke ich.

    AntwortenLöschen