Samstag, 31. August 2013

Langer Lesesamstag am dystopischen Wochenende :-)






Fortschritt

Partials 1 - Aufbruch: Seite 422 / 512




12:00 Uhr ... Da will ich schonmal so richtig ausschlafen und mein Körper sagt "Nö, acht Stunden reichen!" und um 10:00 Uhr war ich putzmunter. Nunja, so habe ich wenigstens mehr Lesezeit. Ist ja auch nicht schlecht, oder? Also erstmal ein leckeres Frühstück gezaubert und bis Seite 151 gelesen. :-)
Jetzt wartet ein bißchen Haushalt auf mich und danach werde ich dann weiterlesen.


15:30 Uhr ... rund 100 Seiten später habe ich nun die erste Hälfte von Partials hinter mir. So richtig konnte mich das Buch bisher nicht packen. Es gibt gleich mehrere Dinge, die mich an der Geschichte mächtig stören: Allem voran hat die Protagonistin leichtes Nervpotential. Sie zickt ständig rum und will immer direkt mit dem Kopf durch die Wand. Von leicht arroganten Anwandlungen mal ganz zu schweigen. Die ganze Geschichte wirkt außerdem so, als ob sie ursprünglich für Erwachsene geschrieben wurde und man nachträglich alle Figuren einfach verjüngt hat, damit die Zielgruppe die Jugend sein kann. So rennt ein Haufen Jugendliche nahezu alleine durch Kriegsgebiet, 16-jährige haben schon eine militärische und/ oder medizinische Ausbildung und die 16-jährige Protagonistin Kira wird mal eben ganz alleine (!) mit einem umfangreichen und wichtigen Forschungsprojekt betraut, um ein Heilmittel zu finden. Die Geschichte ist nicht unbedingt unspannend, aber mir doch ein wenig zu sehr an den Haaren herbeigezogen und künstlich hochgepusht.


20:00 Uhr ... Ein kleiner spätnachmittag-licher Spaziergang und danach gleich wieder ran ans Buch - so sah mein Nachmittag aus.  Mit dabei natürlich die Nervennahrung Nummer 1. In meinem Fall sind das M&Ms :-D Bis Seite 330 habe ich es geschafft und bin ganz guter Hoffnung, vielleicht heute noch das ganze Buch fertig zu lesen. Was muss ich mir auch gleich so einen Wälzer als erstes Buch fürs Wochenende aussuchen. Aber der Abend hat ja noch ein paar Stunden. Jetzt gibt's aber erstmal was Leckeres zum Abendessen ...



23:30 Uhr ... Seite 422 ist erreicht und ich muss feststellen, dass ich heute wohl doch nicht mehr das ganze Buch schaffen werde. Mittlerweile ist mir aber wenigstens aufgefallen, was mir an der Geschichte fehlt: Emotionen! Ich bekomme viel Geschehen geliefert, aber null Informationen, wie die Charaktere damit umgehen? Geschockt? Froh? Misstrauisch? Ganz, ganz selten erfährt man mal ein solches Gefühl, aber näher darauf eingegangen wird nicht. Folglich hat man zwar viel oberflächliche Handlung, aber keine Begründung für das jeweilige Handeln. Dementsprechend emotionslos bleibe auch ich beim lesen und alles was passiert verfolge ich eher mit einem "Aha ..." statt mit einem "Oh mein Gott!"







Kommentare:

  1. Ich hatte kein tolles frühstück, nur so ein paar blöde brötchen auf der Arbeit und lesen konnte ich da auch nich, dabei gibts nichts schöneres als toll frühstücken und dabei ein Buch lesen <3 Mensch, jetzt bin ich neidisch...
    Was sagst du zu Partials? Am Anfang passiert ja leider nich so viel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann muss dein Abendessen umso besser werden! ;-)

      Ich bin ja nun mit der Hälfte des Buches durch und hab oben gerade ein kleines Feedback in meinem 15:30 Uhr Update gepostet. Leider erreicht mich das Buch nicht so, wie ich es erwartet hätte. Es liest sich aber recht flüssig weg und ich denke, dass es in der zweiten Hälfte etwas spannender wird.
      Aber wie oben schon geschrieben, ist mir das alles zu weit her geholt und wirkt nicht schlüssig. Mit erwachsenen Protagonisten würde die Geschichte wohl ganz gut funktionieren, aber mit einer 16-jährigen, die quasi keinerlei Forschungserfahrung hat, aber nun ganz sicher auf Teufel komm raus das Heilmittel finden will?! Und dann auch noch alleine forschen darf? Nee ... das passt nicht *g*

      Löschen